Säuglinge, Babies und Kleinkinder

Gesundheitstipps fürs Baby

Jede Mutter möchte doch das Beste für ihr Neugeborenes. Doch sind die Anforderungen die so ein Baby an die Mutter stellt nicht immer auf den ersten Blick eindeutig. Und es ist auch schwer dies heraus zu finden da man ja nichts falsch machen möchte. Deshalb hier nun ein Paar einfache Tipps, die Ihnen helfen werden, die Gesundheit Ihres Babys zu stärken und zu erhalten

Abhärtung als Tipp für die Gesundheit Ihres Babys

Abhärtung beugt späteren Krankheiten, wie z.B. Allergien bei Babys vor. Natürlich klingt der Begriff Abhärtung in Bezug auf Babys ein wenig zu derb, doch trifft dies durchaus zu. Gehen Sie mit Ihrem Baby, sofern das Wetter es erlaubt, öfter an die frische Luft. Solange Sie stillen (das sollten Sie übrigens so lange wie möglich tun) ist Ihr Kind durch Immunzellen in der Muttermilch weitestgehend gut geschützt. Und durch mehr Zeit an der frischen Luft verringern Sie das Risiko, dass Ihr Kind später an Pollenallergien erkrankt, da sich sein Organismus früh damit auseinandersetzen und daran gewöhnen kann. Achten Sie aber darauf, dass Ihr Baby warm genug angezogen ist.

Das richtige Desinfizieren schützt die Gesundheit Ihres Babys ohne es mit Schadstoffen zu belasten

Das richtige Desinfizieren von Dingen die Ihr Baby oft benutz, wie zum Beispiel dem Schnuller ist ebenso wichtig, denn Abhärtung ist zwar in gewissem Rahmen gut und sinnvoll, doch auch da sollte man der Gesundheit des Baby nicht zu viel zumuten. Am besten desinfizieren Sie die Trinkflaschen und ähnliches in der Mikrowelle. Spülen Sie diese erst sorgfältig, so dass auch keine Spülmittelreste daran bleiben. Dann legen Sie sie in eine seichte Schale in der etwas Wasser steht und stellen alles in die Mikrowelle und stellen diese bei hoher Leistung auf 3 bis 5 Minuten. Die Strahlung der Mikrowelle tötet alles, was Ihrem Baby gefährlich werden könnte, ohne bedenkliche Rückstände zu hinterlassen, wie manche Desinfektionsmittel.